24/07/2021

Um in die Heide auf dem Truppenübungsplatz einzuwandern, sind jedoch ein paar Hürden zu nehmen.

Nur mal ein paar Schlagworte: Anmeldung zur Wanderung, gültige Amtstierärztliche Bescheinigung, Stellplatz verfügbar, Genehmigung durch das Veterinäramt, Belehrung durch die Bundesforst über das Verhalten auf dem Truppenübungsplatz …

Die Bundesforst gibt nun die Tage der Ein- und der Auswanderung bekannt. Einfach so in den Truppenübungsplatz einfahren ist verboten, verständlich, denn die Bundeswehr trainiert hier - auch mit scharfer Munition.

Von meinem Imkerpaten durfte ich mir seinen Hänger ausborgen und mein Assistent hat eine Hängerkupplung ;-)

Am Abend vor der Einwanderung wurde alle Fluglöcher geschlossen und die Beuten gesichert. Früh am Morgen wurden sie dann auf den Hänger geladen, die Wache des Truppenübungsplatzes wurde informiert und wir durften einfahren.

In meinem Transporter hatte ich die ganzen Beutenständer und natürlich all mein Werkzeug.

Wenn alle Bienenvölker an ihren neuen Platz stehen, Weden die Fluglöcher wieder ihrer Größe entsprechend geöffnet.

10/07/2021

Diesmal hat sich ein Schwarm auf meinem Bienenstand „abgesetzt“ und zog in eine leeren Stapel alter Beute voller Rähmchen ein. Nur schade, daß sie kreuz und quer in der Beute anfingen auszubauen. So hieß es erst einmal aufräumen, etwas ausrichten und neue Rähmchen dazwischen hängen, um ihnen ihr neues zu Hause einrichten.

Ich bin gespannt ob das Volk groß genug wird um mit in die Heide zu wandern. Der späte Frühling hat das Imkerjahr ein „wenig“ durcheinander gebracht.

30/05/2021

Schwarm in Belsen


Sonntag Nachmittag bekamen wir einen Anruf:

“Hier sind ganz viele Bienen, alles war schwarz und jetzt sitzen die Bienen als Traube im Baum.”

Kurz darauf waren wir schon unterwegs nach Belsen. In ca. 6 Meter Höhe hatte sich der Schwarm einen Ast vom Lebensraum ausgesucht.

Nachbarn brachten uns eine lange Leiter und die Arbeit konnte beginnen.

Hier seht ihr die restlichen Bienen beim Einzug in ihre neue Beute.


Eine Imkerin zu sein, heißt auch Verantwortung für das Tier zu übernehmen. Wir stellen den Lebensraum und Futter zur Verfügung und werden mit bestem Honig verwöhnt.

Es ist eine Symbiose.

06/12/2020

Die Tage werden immer kürzer, aber bald ist Wintersonnenwende ..., aber bis der Honig wieder in der Honigbar angeboten werden kann dauert es noch ein wenig.

Eine Leuchttafel zeigt euch welcher Honig angeboten.

09/11/2020

"Winter is coming" ... sieht zwar nicht so aus, doch die Temperaturen werden kühler.

Ist es zu kalt - bleibt der Honig im Haus.

Ihr dürft gerne klingeln und kosten könnt ihr so auch.


Der Frühlingshonig ist nun endlich cremig,

Sommerblüte mit Linde immer noch schön flüssig,

Heidehonig, Heide-Presshonig und Scheibenhonig "crashed" im Glas sind noch verfügbar.


Leere Honiggläser dürft ihr gerne vorbei bringen. Dann tun wir sogar etwas für die Umwelt.

Neues aus Walle

Verweigern

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.